Symphonieorchester der Volksoper Wien
Das Orchester wurde 1978 mit dem Ziel, sich neben der Tätigkeit als Opernorchester in der Wiener Volksoper eine Plattform für konzertante Auftritte zu schaffen, ins Leben gerufen. Rasch stellten sich nationale und internationale Erfolge ein: 1978 fanden die ersten Konzerte, mit dem Tenor Franco Bonisolli und der Pianistin Elisabeth Leonskaja, statt. 1979 war eine Konzertreise nach Hongkong und Singapur der Start der internationalen Konzerttätigkeit.

Seit über 40 Jahren ist das Symphonieorchester der Volksoper Wien mit seinem profunden Repertoire, das von Opern, Operetten bishin zu Musicals reicht, weltweit ein Begriff. Während dieser Zeit musizierte das Orchester mit berühmten Künstlern wie José Carreras, Agnes Baltsa, Luciano Pavarotti oder Placido Domingo und seit 2009 lieben auch Elina Garanca und Karl Marek Chichon die sensible Musizierweise des Orchesters. Das Symphonieorchester der Volksoper Wien ist intensiv am kulturellen Austausch interessiert und tourt durch China und Japan.
Dieser Klangkörper überzeugt nicht nur durch die fachliche Qualität, das Orchester ist  weltweit auch für seinen einmaligen Charme bekannt. Neben dem täglichen Repertoire mit Opern, Operetten, Ballettmusiken und Musicals gilt ein besonderes Anliegen des Ensembles der Pflege der „Wiener Operette“ und der hervorragenden Orchesterwerke u.a. der Familie J. Strauss, F. Lehar, F. von Suppe. Durch die  breitgefächerten Anforderungen und die tägliche Arbeit mit Sängern der Wiener Volksoper ist das Symphonieorchester der Volksoper Wien ein ideal flexibler Klangkörper.

Asien wurde der meistbereiste Erdteil des Orchesters: 1988, 1990, 1992 fanden Konzertreisen nach Japan, Taiwan, Korea, seit 1994 jährlich Japan-Tourneen statt. 1999 wurde das Symphonieorchester zur 10. Toyota Classic Tour mit einer Konzertreise nach Vietnam, Thailand, Taiwan, Hongkong, Malaysia, Brunei und Indonesien eingeladen; 2001 gastierte das Ensemble in Shanghai und Macao.Auch in den nächsten Jahren wird das Orchester die traditionellen Neujahrskonzerte in der Suntory Hall Tokio gestalten.